Startseite > Politik > Es IST möglich

Es IST möglich

Deutschland wählt. Wie es aussieht, wird die Große Koalition fortgesetzt werden. Wenn nach dem 27. September 09 die Koalitionsverhandlungen zwischen den Schwarzen und den ehemaligen Roten abgeschlossen werden, dann werden in Deutschland endgültig die letzten Lichter der Hoffnung ausgehen. Reicht es jedoch für Schwarz/Gelb, dann werden die noch verbliebenen Hoffnungslichter wohl konfisziert, um auch wirklich sicherzugehen, daß Hoffnung zur Utopie wird.

Den Parteien der Opposition bleiben als Chancen nur der unumstößliche Zusammenhalt, das Verfassungsgericht, die drastisch ansteigende Unzufriedenheit der immer größer werdenden arbeitslosen Bevölkerungsteile und die wachsende Verarmung derer, die noch in Arbeit sind. Wenn die Opposition ihre Chancen nicht nutzt, ist ein Aufstand der Menschen, in nicht mehr ferner Zukunft, nicht mehr aufzuhalten. Eine Mobilisierung zu einem Generalstreik wäre das Mittel der Wahl. Wie sonst können die Menschen das fortgesetzte und auch noch verschärfte Unrecht wirkungsvoll bekämpfen? Kleine Gruppen und Bürgerinitiativen werden gegen das Unrecht keine Chance haben.

Ich sehe die Zukunft sehr düster. Die Erfahrungen der letzten Jahre lassen keinen anderen Schluß zu. Wie in unserem Land und auch weltweit mit der Finanzkrise umgegangen wird, ist eine Meisterleistung an Ausbeutung der Menschen, die den Wohlstand der Wenigen erarbeitet haben. Die Verschleuderung von Staatseigentum, der immer schneller werdende Abbau des Sozialstaates, die deutsche Kriegsbeteiligung um Ressourcen – nicht gegen Terrorismus – werden unserer Demokratie das Rückgrat brechen.

Wir alle könnten aus der Geschichte gelernt haben, doch die Gier nach Besitz und Macht einiger Weniger, lähmt das Menschliche in diesen Menschen und die Gleichgültigkeit und Bequemlichkeit der Vielen ermöglicht erst diese Verachtung des Lebens.

Das weltweite Zinsgeldsystem ist der maßgebliche Auslöser dieser Ungerechtigkeiten. Es ermöglicht erst Reiche und Arme, Besitzende und Besitzlose, Nehmer und Geber. Theorien über gerechte Geldsysteme gibt es zuhauf und einige sind wirkliche Alternativen. Um die Vor- und Nachteile zu beschreiben, fehlt mir das Fachwissen; doch im Internet kann man Vergleiche anstellen.

Es muß doch möglich sein, sich von einem Geldsystem zu trennen, das bisher immer irgendwann kollabierte und ganze Völker und Kulturen ins Elend stürzte und teilweise auch zerstörte.

Wir haben nur diesen einen Planeten und jeder der geboren wurde und noch geboren wird, hat das Recht, hier in Würde leben zu können. Es darf nicht sein, daß einige Menschen sich über die große Mehrzahl der Menschen stellen, die schlechtere Startbedingungen auf diesem Planeten vorfanden. Die Charta der Menschenrechte der Vereinten Nationen darf nicht nur auf Papier gedrucktes Wollen sein, sondern muß zur Verpflichtung  Aller werden. Wenn die Menschen das begreifen, dann erst wird Gerechtigkeit diesen Planeten besiedeln und das Wohl aller Erdenbewohner die erste Stelle einnehmen.

Mein Aufruf an alle, die nicht mehr zufrieden sind: Geht am Sonntag wählen, damit Gerechtigkeit wenigstens eine Chance bekommt, damit eine Änderung möglich wird.Von dem Land, das große Denker hervorgebracht hat, könnte die Initialzündung ausgehen damit die Bewohner der Welt endlich in Frieden und Würde leben könnten.

Advertisements
Kategorien:Politik Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: