Startseite > Politik > Afghanistan

Afghanistan

Nun ist ja bald Wahl und unsere militärischen Erstklässler in Afghanistan taten doch einfach was sie wollten. Wußten die nicht, daß sie damit die Heimatfront aus CDU/CSU, SPD, FDP und GRÜNEN dem LINKEn Feind preisgeben?
Schlechtes Bildungssystem und überfordertes Lehrpersonal rächen sich auf unerwünschte Weise. Die innere Führung unserer Bundeswehr hat dringenden Nachilfeunterricht nötig. Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken. Vielleicht wollte der Oberst Klein ja nur die neue Tapferkeitsmedaille haben; wie ein sechsjähriger Erstklässler den Schmetterlingsstempel seiner Lehrerin anstrebt.

Und diese geheuchelte Anteilnahme unserer Kanzlerin und ihres Verteidigungsministers beim Tod von unschuldigen Zivilisten kotzt mich an. Es sind Menschen umgekommen! Auch Taliban sind Menschen; und Afghanistan ist ihre Heimat. Auch diese, von unserer Regierung als Terroristen bezeichneten Menschen, haben Familie. Sie sind Ehemänner, Söhne, Väter. Sind sie kein Bedauern wert?

Haben Afghanen den Terrorismus nach Deutschland gebracht? Sind Deutsche in Deutschland durch Afghanen umgekommen? Nichts rechtfertigt diesen Angriffskrieg gegen ein Volk, das uns Deutschen bisher niemals Leid gebracht hat. Wäre ich Afghane in Afghanistan, ich würde mich auch wehren gegen fremde Herrschaft, gegen aufgezwungene Regeln.

Ein anderes Volk mit einer anderen Kultur als der Unsrigen gilt es zu akzeptieren, besonders dann, wenn dieses Volk von westlichen und östlichen Mächten in den letzten Jahrzehnten nach Belieben benutzt wurde. Dieses Land Afghanistan ist kein Hort des Terrorismus. Ich glaube nicht an die offiziellen Regierungsmärchen vom bösen Islam, vom bösen Moslem. Diese Glaubensgemeinschaft wird benutzt, um wirtschaftliche und militärische Interessen des Westens durchzusetzen. Mehr nicht.

Die Medien haben ihre eigene Wahrheit die nichts mit meiner Wahrheit gemein hat. Sie sind das Sprachrohr von mächtigen Interessensgemeinschaften.

Nach dem 27. September 2009 wird Deutschland wieder ein gutes Stück weiter im Abgrund versinken. Diese Politik will keine Verbesserung. Sie wird weiter ein Lakai der USA, der EU und Israels bleiben und deren Forderungen, die sich massiv ausweiten werden, bereitwillig und in vorauseilendem Gehorsam erfüllen.

Wenn nicht ein weltweites Umdenken einsetzt, werden wir in einem globalen Sodom und Gomorrha enden.

PS
Hamid Karsai hat die Wahl in Afghanistan nicht regulär gewonnen – trotz oder wegen der massiven Präsenz ausländischer Aufpasser.

Advertisements
Kategorien:Politik Schlagwörter:
  1. trotzkist
    20/09/2009 um 17:17

    Hamid Karsai ist doch ein lupenreiner Demokrat, so wie Wladimir Putin oder George Bush…

    Ich geb dir weitgehend recht, aber immerhin haben wir es geschafft dem Drogenhandel in Afghanistan neue Boomjahre zu verschaffen, moment, nein, wir wollten den doch eindämmen, oder?

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: